Erfahrungsberichte

Rückführungstherapie

Erfahrungsbericht von Gerti

Lieber Tom,

 

am ::.::.2017 war ich ja nun zur Rückführung bei dir.

Ich war zu dir gekommen, weil ich seit nun fast 5 Jahren nicht mehr richtig essen konnte und noch einigen anderen wichtigen und medizinisch unerklärlichen Probleme hatte. Ich konnte keine Parfüm, Deosprays oder andere Dufterfrischer oder Blumengerüche vertragen und bekam sofort Atemnot die nur mit Notfallspray erträglich wurden. Dann hatte ich immer wieder starke Kopfschmerzen und eine starken druck im rechten Auge, auch das konnte medizinisch nicht geklärt werden. Und eine Angst vor Leuten zusprechen haben wir auch, versucht zu klären.

 

Nun möchte ich dir schreiben wie es mir nach unserem Termin erging. Als ich deine Wohnung verlassen hatte bin ich zu meinem Mann und meinem Sohn ins Hotel gegangen. Ich merkte, dass ich mich gut fühlte irgendwie war es anders als sonst aber ich war noch etwas vorsichtig.

 

Als ich im Hotelzimmer ankam stand mein Sohn auf dem Bett und strahlte mich an, er sagte: „So Mama nun hast du es geschafft“. (Du erinnerst dich das ::::: immer etwas übernatürlich denkt und spricht). Ich setzte mich hin und musste vor Freude weinen meine beiden Männer umarmten mich und waren sich sicher das irgendwas anders ist. Obwohl mein Mann sich mit dem Thema nie beschäftigt hat, merkte auch er das etwas verändert ist. An diesem Abend ass ich noch eine Wiener Wurst ohne ekel oder erbrechen. Und seit diesem Abend habe ich nicht einmal wieder erbrochen oder mich vor Essen geekelt ganz im Gegenteil ich esse wieder sehr gerne und erfreue mich an jedem bissen den ich ganz normal machen kann.

 

Ich kann es immer noch nicht glauben aber es ist wahr ich kann wieder ESSEN!. Das sollte aber nicht alles sein meine Kopf und Augen schmerzen waren seit dem auch noch nicht einmal wieder da, ich fühle mich gerade so wohl in meiner Haut wie noch nie, dies alles hätte mir gereicht um zusagen das war es mir wert.

 

Aber es war noch längst nicht alles, als wir Samstag Nachmittag wieder Zuhause waren, versuchte ich ganz vorsichtig ob Deo spray wie immer diesen starken Reiz mit Atemnot auslöst und es passierte nix.

 

Ich fuhr sofort in die nächste Drogerie und kaufte für jeden Raum im Haus ein Raumerfrischer, Klosteine und Autodeo sowie Deo Spray für mich und als alles aufgestellt war, erfreute ich mich an dem Geruch, der nun im ganzen Haus verbreitet ist.

Ich glaub man kann sich nur annähert vorstellen, was Du mir mit diese Rückführung an Lebensqualität geschenkt hast. Ich bin dir so unendlich dankbar.

 

Im September habe ich ein wichtiges Abendessen wo viele Geschäftsleute dran teilnehmen werden und ich einen Vortrag halten muss, ich denke auch die Angst vor Leuten zu sprechen wird mir nicht mehr hinderlich sein.

 

Nun komme ich aber zu einer bitte, die mir am Herzen liegt. Lieber Tom dein Leben ist so faszinierend und ergreifend, das ich es wirklich bewundere. Wenn ich mir überlege, wie vielen Menschen du mit der Rückführung und deinen Büchern das Leben gerettet und den Horizont erweitert hast. Dann entsteht in mir der Wunsch, auch jedem Menschen der es möchte mit genau der selben Art zu helfen allerdings werde ich dazu Hilfe benötigen, zumindest sind noch viele Frage offen. Ich möchte dies nicht tun um mich wie leider viele Reinkarnationstherapeuten dran zu bereichern sondern genau wie du um wirklich zu Helfen. An Hand Deiner Bücher ist es mir bereits gelungen mich selber zurück zuführen und mir alles erlebte nochmals anzusehen und noch nachträglich Fragen zu klären. Aber das möchte ich auch gerne andern Menschen anbieten können. Wie ist da der Werdegang, um dies offiziell zu machen?. Gibt es die chance das wir im Kontakt bleiben und wir uns irgendwann nochmal Treffen?. Auch deine Sinaida möchte ich gerne einmal kennen lernen, wen das möglich ist?.

 

Liebe grüße aus ::::: sagt Gerti

Erfahrungsbericht von R.F.:

Hallo Tom,

 

vielen lieben Dank, Robert und ich haben schon geübt, wir haben auch schon Interessenten, die eine Rückführung machen möchten. Ich habe seit Montag wieder Schule und da muss ich bis zu 8 Stunden Sitzen. Ich habe beim Sitzen keine Schmerzen mehr, wie ich sie sonst immer gehabt habe, ich habe immer ein Sitzkissen dabei gehabt, damit ich beim Sitzen keine Schmerzen bekomme. Oft haben die Schmerzen schon nach 2 Stunden angefangen und ich konnte teilweise nicht mehr sitzen und ein gerades aufstehen war auch nicht so einfach. Seit der Rückführung wegen meinem Morbus Bechterew merke ich, dass eine Veränderung eingetreten ist, zum Positiven. Ich bewege mich viel flexibler und nicht mehr so steif.

 

R. F. am 25.5.2015 schrieb drei Tage später:

Ich fühle mich seit der Rückführung vom Montagabend als freier Mensch.
Dank unserer Arbeit gewinnen meine Begegnungen seither unglaublich
an Lockerheit und Stärke. Es ist eine Öffnung aufgetreten.

Automatische Schrift

Die Ärztin A. schrieb:

Wie ich lesen könnte, bist Du ja bereits wieder voll in Projekten eingebunden. Ich bin mir sicher, Du wirst den Wettstreit gegen die anderen Therapeuten mit den Angst- und Phobiepatienten gewinnen! Wir wissen ja, was eine Rückführung alles so ans Tageslicht bringen kann und wie sie wirkt.

 

Deine Arbeit ist so wichtig für die Menschheit lieber Tom!

Auch Deine wertvollen Bücher tragen zur Wissenserweiterung und Aufklärung bei. In diesen Zeiten des globalen Bewusstseinswandels besonders wichtig!!!

 

Sehr gern denke ich an das wunderschöne Seminar mit und bei Euch zurück. Es war in jeder Hinsicht bereichernd. Das erste, was ich während des Seminars aus der lieben Geistigen Welt mitgeteilt bekommen habe, ist bereits eingetroffen. Ich freue mich auf die weiteren Schritte und bin Euch von Herzen dankbar, was ich von Euch zwei Lieben lernen durfte.